Kirchenaustritt – Chance und Risiko

Die Presse stürzt sich drauf: Die Bistümer Freiburg und Rottenburg verloren im März 2010 über 5000 Kirchenmitglieder, im Bistum Osnabrück stiegen in den ersten beiden Aprilwochen 265 Menschen aus.

Und wie reagieren Sie als katholischer Kirchenführer darauf.  Bemühen Sie sich um eine Kündigungsrücknahme? Dieses Mittel ist – wenn richtig angewendet – effektiv, erfolgreich und vertieft die Bindung zu Ihrer Institution. Falsch angewendet, verschärft es die Situation. Es gilt die alte Marketing-Regel: Gute Nachrichten erzählt man dreimal, schlechte Nachrichten 16 Bekannten.

In der Rheinischen Post wird Dechant Jürgen Lürwer, Pfarrer von Bedburg-Hau, zitiert. „Menschen, die aus der katholischen Kirche austreten, zeigen bewusste Nicht-Solidarität. Andererseits: Nur, wer dabei bleibt, kann seine Stimme erheben und mitmischen.“

Das funktioniert natürlich nur, wenn man glaubt, dass Kritik zum einen erwünscht ist, gehört wird und Verbesserungsmaßnahmen eingeleitet werden. Hat man erst das Image, auf seiner Position zu beharren oder Probleme auszusitzen, ist Veränderungsbereitschaft und Aufklärungswille wenig glaubwürdig.  Sie müssen also daran arbeiten, dass Sie es ernst meinen und Ergebnisse – nicht Versprechungen – schnell vorweisen.

Und wie reagieren Sie als Protestant? Die Menschen sind mit der katholischen Kirche  und dem Krisenmanagement unzufrieden. Sie wenden sich nicht von Gott ab. Einfacher werden Sie nie wieder missionieren können. Wie sieht da Ihre Strategie aus?

Wie es geht, zeige ich in den nächsten Wochen hier im Blog. Sollten Sie kurzfristig eine Lösung benötigen, kontaktieren Sie mich über XING.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s