Profil oder nicht – Identifizierung braucht Profil

Das ist ja spannend. In allen meinen Vorträgen beginne ich mit der Frage, wofür die Organisation steht. Die Rahmenbedingungen stelle ich vor: Man ist im Fahrstuhl in Berlin mit dem zuständigen Minister oder mit einem potentiellen Spender oder … Aber um Interesse zu wecken, hat man nur eine Streichholzlänge Zeit. Dann ist der Fahrstuhl angekommen. Brandsalbe lege ich gleich mit auf den Tisch.

Was glauben Sie? Wer verbrennt sich regelmäßig am Streichholz die Finger? Rechtsanwälte, Geschäftsführer, Manager, Pfarrer, Pastoren, Verantwortliche von Non-Profit-Organisationen?

Die Antwort ist einfach: Alle. Ich habe auch Teilnehmer, die bis das Streichholz abgebrannt ist, noch immer überlegen.

Aber hier kommt mal ein Vorschlag von der Frühjahrssynode des Dekanatsbezirks Rosenheim: Gesellschaftliche Armut als Herausforderung für die Kirche. Das zielt laut Oberbayerisches Volksblatt auf den Niedriglohnsektor und Hartz-IV Empfänger. Schon jetzt gebe es die Tafeln und Sozialkaufhäuser.

Ich frage mich, wo bleibt das umfassende Profil für die Mitte der Gesellschaft, Jugendliche, Rentner, Einsame?

Verstehen Sie mich nicht falsch.  Sich um diese Gruppe zu kümmern, ist extrem wichtig und im Rahmen einer Kommunikationsstrategie gut zu verwerten.

Aber: Ist das ein Profil, das Menschen bewegt? Meine Mandanten und ich formulieren aus der Vision und dem Profil heraus Ziele. Die Teilschritte kommunizieren wir und zeigen den Erfolg. So entsteht Verbundenheit.

Blumige unkonkrete Versprechungen wie von der Synode formuliert reichen heute nicht mehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s